Wichtige Versicherungen für Studenten – Haftpflichtversicherung

Wer sich richtig versichert, hat während des Studiums eine Sorge weniger (Bildquelle: Angelina Ströbel / pixelio.de)
Wer sich richtig versichert, hat während des Studiums eine Sorge weniger (Bildquelle: Angelina Ströbel / pixelio.de)

 

Wer jetzt seinem Studium anfängt, sollte sich richtig versichern.

Neben der Entscheidung, ob man sich lieber privat oder gesetzlich krankenversichert, gibt es einige weitere Versicherungen, über die man sich Gedanken machen muss. Auf diese werden wir mit den nächsten Blogbeiträgen eingehen — zunächst die Haftpflichtversicherung.

Fügt man einem Dritten einen Schaden zu, haftet man laut Gesetzgeber mit seinem gesamten derzeitigen und zukünftigen Vermögen und muss diesen Schaden bezahlen. Vor diesem Haftungsfall schützt die Haftpflichtversicherung.

In wie weit eine Haftpflichtversicherung durch einen selbst abgeschlossen werden muss oder man noch über die Eltern versichert ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. U.a.:

  • Wie alt ist man selbst?
  • Handelt es sich bei dem Studium um die erste berufliche Ausbildung?

Wann Du keine eigene Haftpflichtversicheung brauchst

Haben deine Eltern eine Privathaftpflichtversicherungfür Famlien abgeschlossen, dann brauchst Du keine eigene Versicherung, wenn Du

  1. Dich mit dem Studium in der ersten Berufsausbildung befindest. Das heißt, Du hast weder eine abgeschlossene Berufsausbildung, noch ein abgeschlossenes Studium. Also Du bist gleich nach der Schule an die Hochschule gegangen.
  2. freiwillige Auszeiten, wie ein Freiwillig Soziales Jahr, genommen hast. Diese gelten nicht als Ausbildung.
  3. verschiedene Ausbildungen begonnen, aber abgebrochen hast.
  4. nicht gleich an die Hochschule zum Studium gegangen bist, sondern Wartezeiten hattest.
  5. Dich erst einmal nach der schule arbeitslos gemeldet hast

Solltest Du an einem anderen Ort studieren, als Deine Eltern wohnen, ist das auch kein Grund eine eigene Haftpflicht abzuschließen. Der Familienversicherung ist das egal. Lediglich bei Auslandsstudium kann es sein, dass hier der Versicherungsschutz nur eingeschränkt wirkt. Dies sollte mit der Gesellschaft abgeklärt werden.

Ebenfalls ist es vollkommen egal, wie alt Du bist. Theroretisch kannst Du noch mit 40 oder älter in der Familienversicherung Deiner Eltern versichert sein, wenn Du noch keine angeschlossene Berufsausbildung / kein abgeschlossenes Studium hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /homepages/31/d364682995/htdocs/konsumhelfer/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298
Warum ich hier anfange über Lyoness zu bloggen

Eigentlich scheint es ja gar nicht zu passen. Was hat Lyoness mit Produkttests und Bewertungen zu tun? Auf den ersten...

Schließen