Welche Haftpflicht-Versicherung braucht man für ein Einfamilienhaus?

Versichern ist wichtig. Jedoch sollte man sich nicht mehr versichern als unbedingt nötig. Gerade das passiert jedoch Einfamilienhausbesitzern immer wieder — sie haben Haftpflichtversicherungen, die sie eigentlich nicht brauchen, ja sogar durch die sie doppelt versichert sind!

Dies betrifft vor allem die Hausbesitzerhaftpflichtversicherung sowie die Gewässerschadenhaftpflicht (Öltank-Haftpflicht ).

Im Rahmen der privaten Haftpflichtsicherung ist die Hausbesitzerhaftpflicht für Einfamilienhausbesitzer enthalten. Aber nur für ein selbst genutztes Einfamilienhaus! Sobald einen Einliegerwohnung in dem Haus enthalten ist, handelt es sich um ein Zweifamilienhaus, auch wenn diese Einliegerwohnung durch das Kind oder die Schwiegermutter bewohnt wird.

Ähnliches gilt auch für die Gewässerschadenhaftpflicht. Zum einen ist sie nur dann nötig, wenn sich einen Öltank auf dem Grundstück   (in dem Haus) befindet. Zum anderen kann auf sie verzichtet werden, wenn man dieses Risiko — soweit möglich —  in der Privathaftpflicht einschließt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /homepages/31/d364682995/htdocs/konsumhelfer/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
Bannwaldsee Camping, Allgäu

Im Allgäu direkt an den Alpen zu Füßen des Tegelbergs und der Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau liegt der Bannwaldsee Campingplatz...

Schließen