Versicherungswechsel: Warum Du Vergleichsportale nur als Richtschur nutzen solltest!

Vor rund 2 Jahren haben wir hier schon einmal festgestellt, dass man mit Hilfe von Vergleichsportalen nicht auf den günstigsten Automobilversicherer stoßen kann. Dieses Ergebnis, auch wenn einige der damals benannten Portale nicht mehr existieren, unter neuem Markennamen bestehen oder in anderen aufgegangen sind, gilt auch noch im Jahr 2014. Sie werden über diesen Weg nicht den günstigsten Anbieter finden!

Selbst auf der Suche nach einem guten und gleichzeitig preiswerten Angebot sind wir sogar vor ein paar Wochen auf ein interessantes Phänomen gestoßen. Dieses lässt an dem Nutzen von Vergleichsportalen wie Check24.de, transparo.de/verivox.de stark zweifeln.

Angebot von Check24.de

Was haben wir gemacht? Wir haben für einen Ford C.Max CDI, Baujahr 2013, beispielhaft und in Vorbereitung eines geplanten, jedoch nunmehr nicht mehr erstellten Artikels berechnet. Hierbei wurde sowohl Check24.de als auch transparo.de/verivox.de (zwei Vergleichsportale, die sich seit 2012 zusammengeschlossen haben) betrachtet. Hintergrund dieser zugegebener Maßen geringen Auswahl von Vergleichsportalen: Diese beiden Plattformen sind aufgrund ihrer Werbeaktivität stark in den Köpfen von Versicherungskunden verankert.

Ein auffälliges Beispiel verwirrender Ergebnisse stellten die Vorschläge der beiden Portale hinsichtlich der R+V24, der Online-Tochter der R+V-Versicherung, dar. Unwichtig ist hierbei die jeweilige Platzierung des Angebotes, sondern – man höre (oder besser lese) und staune! – der vorgeschlagene Preis.

Laut dem Ergebnis von Check24 erhält man beider R+V24, der Online-Tochter der R+V Versicherung, für oben skizziertes Fahrzeug eine Police für 198,40 EUR. Das Ergebnis der Vergleichsplattform ist nahezu unschlagbar günstig. Zu dem suggeriert man dem potentiellen Kunden eine sehr gute „Tarifnote“ (was auch immer dahintersteckt).

Die gleichen Angaben zu dem zu versichernden Fahrzeug, dem Inhaber und auch zu dem Tarifwunsch (z.B. keine Werkstattbindung, Mallorca-Police) haben wir auch bei verivox.de gemacht. Mit erstaunlichem Ergebnis! Das Angebot von verivox.de ist doch ganze 10,8% teurer!

Ergebnis von verivox.de

Dass dieses Angebot zu dem im Rang weiter hinten positioniert ist, lässt sich für jeden schnell erschließen. Jedoch vollkommen unlogisch ist auf den ersten Blick, dass wir zwei Preise für ein und dasselbe Produkt vorgelegt bekommen.

Aufgrund dieser Preisdifferenzen, die bei unserem letzten Artikel vor 2 Jahren zu dem Thema Vergleichsportale, nicht aufgefallen sind, bleibt nur ein Besuch beim Versicherer direkt übrig. Auch hier wurden die gleichen Angaben gemacht (immer soweit die Abfragen deckungsgleich sind) wie auf den Portalseiten. Und auch hier versetzte uns das Ergebnis in Erstaunen!

Ahnen Sie’s? Welches Ergebnis ist jetzt richtig?

Kurz: Keines!

Die R+V24 gibt als Ergebnis einen vierteljährlichen Beitrag von 211,84 EUR aus. Dieses Angebot liegt damit zwischen den beiden Ergebnissen der Vergleichsportale.

Ergebnis der Betragsrecherche bei R+V24.de

Vergleicht man dabei die Angaben von der R+V24 und Check24.de hinsichtlich der Preiszusammensetzung, fällt auf, dass weder der Beitrag für die Haftpflicht noch für die Vollkasko/Teilkasko identisch sind.

Fazit

Eigentlich kommen wir mit unserem Test zu zwei Ergebnissen. Zum einen ist immer noch nicht sichergestellt, dass man mit den Vergleichsportalen wirklich das für einen selbst günstigste Angebot findet. Zum anderen unterscheiden sich die angegebenen Preise auf den Portalen untereinander, als auch mit den Angeboten, die die Versicherer auf ihren eigenen Webseiten machen.

Daher ist es weiterhin sinnvoll, die Ergebnisse zu hinterfragen und sie lediglich als Richtschnur anzusehen. Sobald man auf einem Portal eine Auswahl ermittelt hat, sollte man beim Anbieter direkt nachfragen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Denn die Aussagen auf der Anbieter-Website sind verbindlicher als die von den Vergleichsportalen. Und auf jeden Fall auch aktueller!

Wir wünschen Dir nun viel Erfolg beim Autiversicherungswechsel-Wahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /homepages/31/d364682995/htdocs/konsumhelfer/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298
Unnötige Versicherungen: Zusatzversicherung für Brillen

Es gibt einige Versicherungsprodukte, die auf den ersten Blick nützlich sind, jedoch auf dem zweiten nicht das halten, was man...

Schließen