Gut Horn am Waginger See

Der Campingplatz befindet sich im Chiemgau am Ostufer des Waginger Sees.

Anreise

Die Anfahrt zum Campingplatz ist ziemlich abenteuerlich. Wer über Traunreut oder Traunstein kommt, muss am nördlichen Ende des Waginger Sees nach Tettenhausen abbiegen. Fährt dann zunächst an einem Campingplatz vorbei, um in einer Linkskurve das typische blaue Hinweisschild zu lesen : „Campingplatz Gut Horn 300 m links“.

Jedoch schon wenige Meter danach folgt ein gelber Wegweiser, der anzeigt, dass man nach rechts abbiegen soll. Einen schmalen Weg nehmend, Anstieg gefühlte 45 Grad.
Nicht nur, dass uns dieser Wegabschnitt zu steil und ungünstigem Winkel gewesen ist, um mit einem Gespann genommen zu werden, aufgrund des vorherigen Campingplatzhinweises, welcher keine 300 m entfernt links zu finden wäre, sind wir dran vorbeigefahren. Am Ende des Ortes gibt es sowohl einen kleinen Parkplatz, als auch eine Tankstelle. Beide können gut genutzt werden, um mit einem Wohnmobil. Oder Caravan-Gespann zu wenden.
(Dass ein weiteres Schild, welches man nicht nur während der Fahrt erst einmal deuten muss, besagt, dass Gespanne etwas weiter fahren und wenden sollen, haben wir erst am nächstem Tag zur Kenntnis genommen.)

Die so er folgende Anfahrt aus östlicher Richtung erfolgt aus höherer Lage. Daher ist die Einfahrt auf den Zufahrtsweg nach Gut Horn nicht mehr so steil und in einem besseren Winkel.

Nach dem man das „Hindernis“ Einfahrt zum Weg nach Gut Horn genommen hat, fährt man einen asphaltierten Feldweg ohne Ausweichmöglichkeiten entlang, um dann nach rechts gelenkt zu werden.

Ein Schild weist daraufhin, dass man durch eine Schranke fahren soll, um zur Rezeption zu kommen. Dieses Schild befindet sich vor einer alten Schrankenanlage mit demontierten Schlagbaum. Dahinter jedoch keine Gebäude, das auf eine Rezeption hinweist. Sondern beidseitig vom Weg parkende Autos. Teilweise sind die Stellflächen als Parkplätze für eine Praxis ausgewiesen.

Über diesen Parkplatz muss man weiterfahren und den Wegweiser zur besagten Praxis folgen (kein weiterer Hinweis auf den Campingplatz). Der Weg führt dann wieder steil in einer S-Kurve ans Ufer des Sees und zu Rezeption des nun vor einem liegenden Campingplatzes herunter.

Man ist da!

Waginger See mit Alpenpanorama
Waginger See mit Alpenpanorama

Ausstattung

Stellplätze

Der Campingplatz ist an sich kein übermäßig großer. Die Zahl der Stellplätze für Urlauber entspricht in etwa der Zahl der Dauercamper.

Die Lage direkt am See mit einem „Strand“ bietet seinen Reiz, zumal der Weg auch von den weiter hintengelegenden Plätzen zum Wasser nur wenige Meter sind.

Die Stellplätze sind recht klein. Tendentiell ähnlich italienischer Plätze, wie dem Campingplatz Serenella am Gardasee. Wer mit einem größeren Wohnmobil oder Wohnwagen (z. B. Doppelachser) anreist bekommt nicht nur bei der Zufahrt zum Platz Probleme, sondern auch auf ihm. Die Wege sind eng und die Abzweigung gerade für größere rollende Eigenheime ungeeignet.

Am Stellplatz selbst liegt nur Strom an. Je Stellplatzblock ein Verteilerkasten. Es ist daher dringend erforderlich ausreichend Kabel mitzubringen. Wir waren über rd. 20m vom Verteiler weg.

Wasser am Stellplatzlatz gibt es nicht. Lediglich über die Waschräume (Spülbecken) oder einen versteckten Wasserhahn unterhalb der Außenspülen ist eine Frischwasserversorgung gegeben. In der Nähe der Dauercamper des Platzes haben wir Frischwasserentnahmestellen gesehen. Diese fehlen bei Urlaubscampern.

Sanitäranlagen

Die Sanitäranlagen befinden sich zum einem im Gebäude in dem auch die Rezeption ist. Hier gibt es zwei Sanitärberreiche. Jeweils mit einer nach Geschlechtern getrennten Hand voll Duschen, Waschbecken und Toiletten. Ein weiterer Sanitärbereich befindet sich im Süden des Platzes, neben den Dauercampern. Die Waschmöglichkeiten wie auch die Toiletten in der Anzahl vollkommen ausreichend (Jedoch müssen wir daraufhin hinweisen, dass der Platz zu Ostern nich ausgebucht gewesen ist)

Die Einrichtungen sind sehr sauber. Jedoch konnte der eine Sanitärbereich im Rezeptionsgebäude wegen Sperrung nicht genutzt werden. Als er freigegeben wurde (immer nur dann, wenn der andere gereinigt wurde) stank es dort pestilenzartig, so dass die Camper diesen Komplex logischer mieden.

Zum Abwaschen stehen Urlauber Spülen im Freien wie auch im Gebäude zur Verfügung. Auch gibt es eine Waschmaschine und einen Trockner.

Service

Platzversorgung

Auf dem Platz gibt es einen kleinen Edeka. Die Preise sind hier ähnlich zu den Geschäften der einstigen Genossenschaft. Also nicht überteuert. Man bekommt das Nötigste.

Zudem ist im Süden des Platzes mit Blick über den See und auf das Berchtesgardener Alpenpanorama ein Restaurant. Das Speisenangebot beinhaltet laut Karte Pizza und Nudel zu Preisen um die 10 Eur.

Jedoch konnte die Gastronomie nicht getestet werden: sie war zu Ostern 2019 (19. Bis 22. April) geschlossen. Ein Schild besagte, dass zu Himmelfahrt der Betrieb wieder aufgenommen wird.

Angebote am Platz

Für Camper wird wenig bis nichts geboten. Der Aushang an der Rezeption weist auch nicht auf viel hin.

Am Restaurant gibt es eine Minigolf-Bahn und ein Volleyball-Netz. Ebenfalls ist dort eine Wiese, die wohl im Sommer als Liegewiesen und Badestrand genutzt werden kann (jedenfalls steht dort eine einzelne Umkleidekabine).

Nach Westen hin, dort wo die meisten Urlaubscampern stehen, befindet sich ein „Strand“ mit ein paar Freiluftduschen. Dort kann man auch über ein paar Boote verfügen.

In der Rezeption gibt es ein paar Prospekte. Jedoch ist die Auswahl an Informationen trotz der Nähe zum Chiemsee, zu Salzburg, den Alpen etc. schon als dürftig zu sehen und verbesserungswürdig.

Kinderfreundlichkeit

Da schon so relativ wenig geboten wird, sieht es für Kinder nicht viel besser aus. Und das, obwohl viele Kinder auf dem Platz sind.

Neben den schon genannten Amüsements (Tischtennis, Volleyball und Minigolf sowie Tretboote) gibt es einen lieblosen Kinderspielplatz. Der ist hoffentlich in einer Umgestaltungsphase, worauf die Fahrspuren in der Kuhle hindeuten könnten und was der Campingplatzbetreiber auch bei camping.info auf eine Bewertung hin angibt.

Zusammenfassende Bewertung

  • Stellplatz (Ausstattung)
  • Sanitäranlagen
  • Platzversorgung
  • Veranstaltungen, Animation
  • Kinderfreundlichkeit
  • Personal (Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Flexibilität)
  • Preis-Leistungsverhältnis
3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Milbona Yoghurt-Drink: Alles Erdbeer Banane?

Jetzt, wo die Tage heiß sind, wechsele ich gerne vom Kaffee oder Tee auf eine kühle Buttermilch oder einen Yoghurt-Drink....

Schließen