Camping Lindlbauer, Inzell

Camping Lindlbauer in Inzell ist ein kleiner Campingplatz (ca. 100 Stellplätze und eine Zeltwiese) am Ortsrand von Inzell. Ideal für Wintersportler und als Ausgangspunkt zum Wandern im Sommer.

Lage

Im Nordosten Inzells am Südhang einer kleinen Erhebung gelegener Campingplatz auf einem aufgegebenen Bauernhof. Trotz der ruhigen Lage am Ortsrand liegt der Platz sehr zentral. In wenigen Gehminuten ist man im Zentrum des Ortes, auf der Bundesstraße nach Traunstein oder Reichenhall oder auch am Frei-und Hallenbad Inzells. Zudem hat der Campingplatz – für Wintersportler ideal – direkten Anschluss an eine der vielen Loipen des Tals. Auch die Abfahrtspisten sind schnell erreichbar.

Auf Grund seiner Lage hat man vom Campingplatz aus eine erstklassige Sicht auf die Chiemgauer Alpen. Hierfür muss man nicht unbedingt einen Panorama-Stellplatz, welche lediglich etwas höher am Hang liegen, nehmen. Auch die im Tal befindlichen Plätze haben einen unverbauten Blick.

Ausstattung

Sanitäranlagen

Zentral befindet sich ein Sanitär Gebäude, in dem es neben Toiletten und Duschen auch Waschmaschinen, Trockenraum und Spülbecken zu Abwaschen gab. Das Gebäude ist großzügig aufgeteilt.

Auf Wunsch kann man eines der 10  Mietbäder buchen. Diese bestehen aus Waschbecken, Toilette und Dusche. Die Räumlichkeiten der Duschbäder sind großzügig gestaltet, so dass man viel Bewegungsfreiheit hat.

Neben den Mietbädern gibt es auch noch zwei vollausgestattete Wickelräume, so dass auch für die kleinsten gesorgt ist.

Was besonders hervorzuheben ist, ist die Sauberkeit in dem Gebäude. Trotz der Jahreszeit (Winter) und des fast vollständig belegten Platzes gab es hier nichts zu beanstanden. Hier können sich einige Plätze etwas abschauen.

Stellplätze

Bei den Stellplätzen handelt es sich um geschotterten (unverdichtete) Flächen.  Hieraufhin hatten wir Probleme mit der Fixierung unseres Vorzelts: Die Heringe hielten solange der Boden gefroren war, mit einsetzendem Tauwetter war der Boden so locker, dass es die die Zeltnägel bei den leichtesten Winddruck auf das Vorzelt heraustrieben.

Der von uns genutzte Stellplatz war mit Strom ausgestattet. Zudem gab es einen Wasseranschuss für drei Stellplätze, der jedoch aufgrund der Jahreszeit (Winter)ohne Funktion war. Fernsehanschluss hat es nicht gegeben.

Service

Platzversorgung

Die Platzversorgung ist recht schlecht. Lediglich ein Brötchenservice besteht, wobei man bis 16.00 Uhr  täglich zum nächsten Tag Brötchen bestellen kann, welche bei Abholung an der Rezeption gleich bezahlt werden muss. Ein kleiner Platzsupermarkt existiert nicht. Jedoch kann man an der Rezeption „hauseigenen“ Apfelsaft und einige wenige Kleinigkeiten erwerben.  Wer feststellt, dass für den Aufenthalt etwas vergessen wurde oder Ersatzteile für seinen Campingurlaub benötigt, ist hier jedoch leider etwas aufgeschmissen.

Der fehlende Supermarkt wird jedoch nicht unbedingt vermisst. In der näheren Umgebung (maximal 10 bis 15 Gehminuten) befinden sich ein Norma-, ein Penny- und ein Edeka-Markt. Eine Versorgung ist daher sichergestellt.

Wer Gas benötigt, kann vor Ort 12 kg-Eigentumsflaschen tauschen. Diese werden an den Wagen gebracht. Leere Flaschen werden abgeholt.

Angebote am Platz

Wer auf organisierte Ausflugsfahrten hofft, ist hier falsch. Solche Leistungen werden nicht angeboten. Sowohl in der Rezeption wie auch im Sanitärgebäude befinden sich Auslagen regionaler Attraktionen und Gaststätten.

Mit der Anmeldung erhält man die Inzell Card, womit man einige kommunale und regionale Leistungen kostenfrei oder vergünstigt in Anspruch nehmen kann. Hierunter fallen, kostenloses Parken in Ruhpolding und Inzell, kostenloser Ortsbus, kostenloser Eintritt ins Bad, verbilligte Bergbahnen, Lifte usw.

Zu dem gibt es einen direkten gespurten Anschluss an eine naheliegende Loipe (mit geegentlicher Nachtbeleuchtung)

Kinderfreundlichkeit

Neben den im Sanitärgebäude vorhandenen Wickelräumen, gibt es auf dem Platz einen kleinen, abwechslungsreichen Kinderspielplatz.

Winterdienst

Den Inzeller Campingplatz haben wir im Winter besucht. Leider  — und das müssen wir erwähnen – war der Winterdienst verbesserungswürdig. Der asphaltierte Hauptweg war vollständig geräumt und auch durch Salz eisfrei.  Auch die Stellplätze waren weitestgehend vom Schnee befreit. Jedoch waren die Zufahrten zu den Stellplätzen nicht vom Eis befreit. So dass diese teils extrem glatt gewesen sind.

360°-Rundumblick vom Badesee in Inzell aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /homepages/31/d364682995/htdocs/konsumhelfer/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
Rabattkarten: Welche ist sinnvoll?

Weihnachten steht wieder vor der Tür und viele Händler locken mit vermeintlichen Rabatten, um vom großen Kuchen etwas abzubekommen. Für...

Schließen