Ghostbusters (die Neuauflage): Schwachsinn ohnegleichen

Vor einigen Jahren lief das Remake des aus den 1980er Jahren stammenden Films Ghostbuster mit Dan Akroyd, Bill Murray und Sigourney Weaver. Nun kommt diese Neuauflage von 2016 im Free-TV.

Erinnern wir uns: Damals flogen drei Parapsychologen von der Uni und gründeten in New York eine Geisterjägerfirma. Zunächst läuft das Geschäft schleppend an, dann werden immer mehr unnormale Phänomene gesichtet und man braucht die verrückten Jungs mit dem komischen Auto und eigenartigen Waffen zur Jagd der Geister. Schließlich sind es nicht nur die drei Wissenschaftler; sie engagierten noch ein Sekretärin und einen Mitstreiter.

Soweit damals die Story. Und der neue? Hier fliegen 2 Wissenschaftlerinnen und eine Ingenieurin, welche an den Werkzeugen zum Auffinden, Jagen und Fangen entwickelt, von ihren Hochschulen. Gründen zusammen eine Geisterjägerfirma in New York, stellen einen schönen aber nicht sonderlich intelligenten Empfangsherr an und bekommen als Verstärkung eine Fahrkartenverkäuferin aus der U-Bahn. Geschäft läuft schleppend an und am Ende gibt es einen Showdown.

Parallelen? Aber so etwas von, ist ja ein Remake!
Aber um die Story in die heutige Zeit zu katapultieren, hat man die Geschlechterrollen vertauscht. Nichts gegen taffe Mädels, die in klassische Männerrollen schlüpfen und die Weltretten. Aber nicht auf diesem miesen Niveau. Da konnte auch nicht der Gastauftritt der Feuerwache aus dem ursprünglichen Film oder der Marshmallow-Mann oder Slimer etwas retten; genauso wenig die Gastauftritte der Alten Darsteller in vollkommen anderen Rollen. Die Dialoge waren dafür viel zu platt.

Kein Wunder, dass der Film damals in den Kinos floppte.

Nach dem Genuss des Films im Fernsehen bin ich froh, dass ich damals den Film nicht im Kino angesehen habe. Ich hätte mich geärgert, dafür Geld verschwendet zu haben. So habe ich nur Lebenszeit verschwendet; hatte ja nichts Besseres zu tun. Mir fällt zu dem Kino-Flopp nur eines ein: Ein absoluter Scheiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Kultur
Inferno – Der neue Dan Brown Film mit Tom Hanks

Da ist er. Die neueste Verfilmung eines der Bücher von Dan Brown mit Tom Hanks in der Hauptrolle als Professor...

Schließen