Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere

Eines und das ist das wichtigste: Bitte spare Dir Dein Geld und warte bis die DVD oder die Blueray einem hinterhergeschmissen wird. Das sollte nicht all zu lange dauern!

Der Film war das, was man generell zu der Dreiteilung eines Buches sagen kann: Geldschneiderei. Die Überlänge vollkommen unberechtigt. Das ständige Auftauchen irgendwelcher Charaktere, die mit der Handlung nichts zu tun haben, haben den Film unnötig aufgebläht. Der ganze Film hätte auf maximal 90 Minuten gut gekürzt werden können und ohne weiteres noch an dem letztjährigen Teil, der auch abschnittsweise einfach überdehnt wurde, um einen dritten Film zu rechtfertigen, als krönenden Abschluss angefügt werden können.

Über die Handlung an sich lässt sich nicht viel sagen. Drache zerstört Stadt, Menschen wollen das Zwergegold, Elben drohen Zwerge, Zwerge bedrohen Elben. Und zu guter Letzt kämpfen alle gegen die bösen Orks und gehen natürlich als Sieger hervor, Dank des Heldenhaften Einsatzes und heroischem Tod von Zwergenkönig Torin und zwei seiner Kameraden und Legolas phatastischen Akrobateinlagen.

Ein guter Film? Nein, mit Nichten! Der Ringtrilogie war phantastisch. Die drei Hobbit-Filme dagegen nur noch Jahre spätere Versuch noch einmal ein an die Erfolge anzuknüpfen und mit der Buchverfilmung Geld aus den Taschen der Kinobesucher zu ziehen. Hier hätte ein Film, maximal zwei Filme, vollkommen ausgereicht. Dann wäre vielleicht auch sowas wie Spannung aufgekommen.

Kinogenuss? Nein. Ich bin froh, dass wir den nicht in einen überteuerten, hochmodernen Kinokomplex gesehen haben sondern „nur“ im verhältnismäßig günstigen Chemnitzer Metropol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /homepages/31/d364682995/htdocs/konsumhelfer/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298
MagentaZuHause – Telekom braucht ihre Kunden nicht mehr

Die Telekom ist gerade fleißig dabei, Ihre bestehenden Telefonverträge rigoros auf Magenta umzustellen. Hierbei geht die Telekom offensichtlich über Leichen...

Schließen