Freche Freunde Knusper-Flippies

Kinder essen sehr ungerne Gemüse. Dafür umso lieber Schokolade und Knabberzeugs – Eine Weisheit die Eltern sehr schnell lernen. Gut, dass es da Tricks gibt, mit denen man den Kindern Gesundes zu essen geben kann. Oder?
Jedenfalls treten die Knusper-Flippies als solche Retter – als Trojanisches Pferd – an.

Freche Freunde Knusper-Flippies Mais & Karotte

Die Freche Freunde Knusper-Flippies, in unserem Test mit Mais und Karotte, sehen auf den ersten Blick aus wie Erdnuss-Flips. Sowohl in Form und Größe entsprechen sie diesem Knabber-Snack. Auch die Konsistenz der Flippies entsprechen denen der erdnusshaltigen. Also definitiv das angesprochene Trojanische Pferd. Schließlich kann man diese Dinger den Kindern beim Spielen oder bei Partys unterjubeln.

Jedoch fällt schnell auf, dass die Teile nicht das sind, was sie dem Esser suggerieren. Sie schmecken nicht nach Erdnuss. Aber sie schmecken auch nicht – wie bei unserem Test – nach Mais und Karotte (Kein Wunder, denn sie bestehen aus 77% Maisgries und 13% Karottenpulver!). Sie schmecken lediglich … ja nach was? Nach gar nichts. Einfach nur fad. Ohne Geschmack, ohne Salz.

De Aufmachung der Packung kommt toll daher. Eine Karotte und ein Maiskolben mit Augen, ziehen die Kinder an. Das Bio-Siegel und das Holzschild „ohne Zusatzstoffe“ beruhigen die die Eltern. Kann ja gar nicht so schlecht sein. Gesundes Knapperzeug. Und Kinder knappern ja schließlich auch gerne irgendetwas. Aber: Hier greift absolut das Marketing!
Denn diese Frechen Freunde haben es faustdick hinter ihrem Mais-Karotten-Mehl-Pulver! Nichts von wegen gesund! Nichts von wegen besser, wie ein Blick auf die Nährwerttabelle zeigt!

Je 100g Freche Freunde Knusper-Flippies

Mais Karotte

Lorenz Erdnussflips Classic Lorenz Erdnussflips leicht
Energie

1658 KJ / 396 kcal

2061 KJ / 490 kcal

1902 KJ / 453 kcal

Fett

– davon ungesättigte Fettsäuren

10,7 g

1,2 g

34 g

3,4 g

17 g

3,0 g

Kohlenhydrate

– davon Zucker

67,0 g

2,7 g

55 g

3,9 g

60 g

2,4 g

Ballaststoffe

4,7 g

3,0 g

4,0 g

Eiweiß

6,7 g

12 g

13 g

Salz

0,32 g

2,1 g

2,0 g

Vitamin B1

0,61 mg

Als Vergleich haben wir die Lorenz Erdnussflips gegenüber gestellt. Wie man sieht, sind hier die Werte teilweise sehr ähnlich. Die Frechen Freunde sind also von wegen gesund bzw. gesünder als „normale“ Erdnussflips. Wenn wir nur den verteufelten Zucker nehmen, dann nimmt das Kind mit 100 g dieser Frechen Freunde schon alleine ca. 11 kcal zu sich.

Gut, wenn man dem Kind nur eine Beutel gibt, dann kommt es ja lediglich nur auf ein Viertel der Angaben (ein Beutelinhalt beträgt nur 25 g). Jedoch auch das ist macht die Sache nicht besser!

Alter Tagesbedarf an Kilokalorien laut WHO Anteil am Tagesbedarf bei 100g Freche Freunde Anteil am Tagesbedarf bei 25g Freche Freunde
1 bis 3 Jahre 650 60% 15%
4 bis 6 Jahre 850 47% 12%
7 bis 9 Jahre 1800 22% 6%
Mädchen 10 bis 14 Jahre 2200 18% 5%
Jungen 10 bis 14 Jahre 2500 16% 4%

Laut des Herstellers sind die Frechen Freunde geeignet für Kinder ab 1 Jahr. Mit einem dieser Beutel werden dann gleich einmal 15% des Tagesbedarfs an Kilokalorien gedeckt. Gleichzeitig nimmt das einjährige Kind noch 0,7 g Zucker zu sich, was schon die Hälfte der idealen täglichen Zuckerzufuhr (siehe mamaclever.de) entspricht. Ist das gesund, wenn sich Ihr Kind aus Knapperzeug, was hinsichtlich Sättigungsgefühl nicht lange wirkt, einen Großteil seines Tagesbedarfs deckt?

Abschließend sei noch der Preis erwähnt. Dafür, dass die Flips nicht unbedingt gesünder als normale Flips sind, gibt es diese nur bei Rossmann, dm und Rewe (lt. Verlinkung des Herstellers auf diese Online-Shops). Die 25g-Tüte kostet bei den Drogerie-Märkte 0,85 EUR; somit kosten 100g sage und schreibe 3.40 EUR! Deutlich überteuerter Preis für Knabberzeug!

Also: Wir sind der Meinung, dass die „Frechen Freunde Knusper-Flippies“ eine Mogelpackung darstellen. Nicht nur, dass sie nicht schmecken, vor allem nicht nach dem, was die Verpackung verspricht. Auch die Aufmachung suggeriert etwas Gesundes vor, dass jedoch nicht in ihr enthalten ist.
Für Kleinkinder – auch wenn die Verpackung was anderes aussagt – nicht geeignet, größere Kinder bzw. Teens könnten diese Flips zwar auf Basis der Nährstofftabelle reineren Gewissens verzehren, werden diese aber aufgrund des Geschmacks ablehnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /homepages/31/d364682995/htdocs/konsumhelfer/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
RTL: Götz von Berlichingen

Wer sich die RTL-Produktion "Götz von Berlichingen" am 4. Dezember 2014 angesehen hat, wird enttäuscht worden sein. Ich jedenfalls habe...

Schließen