Masche im Handel: Online teurer als im Laden

Im Internet einkaufen ist günstiger! – Ja, wenn man es glaubt.

Denn das gilt nicht mehr unbedingt. Ursprünglich viel auf, dass einzelne Handelsunternehmen oder auch Hersteller über Websites Produkte günstiger anboten, als wenn man diese Artiekl über Katalog oder Laden kaufte. Das war ja, auch für einen Konsumenten an sich einleuchtend: Die Herstellung und der Versand eines Katalogs kostet nicht gerade wenig. Und auch der Verkauf über die Ladentheke verursacht dem Unternehmen neben Personalkosten auch weitere wie Energie, Miete, Lager etc. Dagegen ist der Vertrieb über das Internet für beide Seiten – Anbieter und Käufer – nicht relativ einfach und kostensparend. Dementsprechend sind Angebote im Netz oftmals günstiger (gewesen).

Inzwischen kehrt sich das jedoch offensichtlich um. Zum einen drängen ursprünglich reine Internethändler auf den stationären Markt (z.B. Tonerdumping.de) und versuchen auf diese Weise ihre Kundenbindung zu erhöhen. Zum anderen erkennen ehemalige Filialhändler, dass man im Internet noch offensichtlich noch mehr Geld verdienen kann als im stationären Handel und betreiben online eine andere höhere Preisstrategie. Desgleichen gilt auch für Hersteller.

Einer der Vorreiter letzterer Gruppe ist zum Beispiel LEGO. Hier werden reinen Online-Händlern andere – höhere — Einkaufspreise zugestanden, als dem stationären Handel. Da der Online-Händler dementsprechend die Ware zu für ihn schlechteren Konditionen bezieht, muss er, wenn er einen „marktüblichen“ Preis verlangen will mit schlechteren Margen leben, als der stationäre Händler. Oder aber der Preis im Online-Handel wird höher angesetzt. Jedoch wird damit der eingangs genannten Aussage widersprochen.

Aber auch Handelsunternehmen scheinen von sich aus die Preise online höher anzusetzen, als im stationären Handel. Verstärkt fällt es derzeit bei Freßnapf auf. Die in den Prospekten beworbenen preisreduzierten Artikel bekommt man nicht unbedingt im Webshop zu dem Preis. Die Artikel sind teilweise gar nicht herabgesetzt oder aber nicht auf den gleichen Endpreis. Dass man dabei teilweise sogar etwas grenzwertig manchen nicht reduzierte Artikel in den „Schnäppchenbereichen“ anzeigt, steht dabei auf einem anderen Blatt.

Natürlich wurde bei besagtem Händler eine Anfrage hinsichtlich dieser Erkenntnis gestellt. Die Antwort auf diese bestätigt das Gesagte.

Bitte beachten Sie, dass sich die Aktionen und Preise im Online-Shop von denen unserer Märkte unterscheiden können. Die neuesten und besten Angebote in unseren Märkten erhalten Sie zum Beispiel monatlich durch unseren Aktionsflyer per Post. Einen Teil der Aktionsartikel erhalten Sie auch in unserem Online-Shop. Mit ein paar Klicks unter der Rubrik „Schnäppchen aus unserer Werbung“ können Sie dann bequem Ihre Wunschartikel online bestellen.

Dieser Händler ist nicht der erste und einzige, der inzwischen eine für den Kunden deutlich schlechtere Preispolitik im Internet fährt. Er steht nur exemplarisch für eine Vielzahl anderer, die ebenfalls online zu einem anderen Preis anbieten, als stationär.

Wer genau Preise vergleicht, der wird sogar noch auf ein weiteres Phänomen stoßen. Denn nicht nur Webshop und stationärer Verkauf unterscheiden sich bei den Händlern. Auch im Netz kann es vereinzelt passieren, dass je nach Vertriebsweg sich die Preise unterscheiden. So findet man manchmal Sofort-Kauf-Angebote bei Ebay, die teurer sind als im händlereigenen Webshop. Nutzen Händler verschiedenen Shoppingplattformen, dann kann es auch unter diesen zu unterschiedlichen Verkaufspreisen kommen.

Es lässt sich also inzwischen nicht mehr hundertprozentig sicher sagen, dass man online günstiger einkauft, als wenn man in eine Filiale des Anbieters geht. Es kommt inzwischen häufiger vor, dass man online einen höheren Preis zahlen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /homepages/31/d364682995/htdocs/konsumhelfer/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298
Per Vergleichsportal immer auf den günstigsten Autoversicherer stoßen? – Nicht möglich!

Herbstzeit ist Wechselzeit. Man merkt es wieder, dass verstärkt Autoversicherer wie auch Vergleichsportale mit Werbung in Zeitungen, Zeitschriften, Funk und...

Schließen